Seminar - was ist das?


Seminar ist ...    "Das kommt darauf an, wie man es sieht." 
Seminarrektor  A:  "Seminarausbildung ist die Keimzelle der Schule von morgen."  
Schulleiter  B:  "Seminarleiter? Paradiesvögel!" 
Lehramtsanwärterin  C:  "Meine Seminarrektorin wäre schon o.k., wenn nur diese blöde Seminarnote nicht wäre."  
Schulrat  D:  "Die Zeit als Seminarleiter war die schönste Zeit."  
Seminarrektor   E:   "Seminar ist ein Modell dessen, worauf es vorbereitet."  
Seminarrektorin   F:   "Als Seminarleiterin kann und muss ich lehren, lernen, erziehen, organisieren, kooperieren, innovieren, beraten und beurteilen, genau wie früher als Lehrerin, nur mit anderen Schwerpunkten."  
Professer Dr.   G:  "Die künftigen Lehrkräfte müssen wissen, dass sie für ihre Entscheidungen selber verantwortlich sind und kein Seminar und kein Lehrplan ihnen diese abnimmt."  
Lehrerin  H:  "Wenn ich Seminarrektorin wäre - da könnte ich endlich etwas bewegen."  
Lehramtsanwärterin  I:  "Sie verstehen mich nicht." 
Seminarrektor   J:   "Ich verstehe Sie nicht." 
Professor Dr.   K:   "Das Erlernen des Funktionierens ´Wie funktioniert guter Unterricht?´, ´Was mache ich, dass mein Unterricht funktioniert?´, führt dazu, dass wir aus den Augen verlieren, dass das Scheitern von Unterricht ein Symptom ist, ein Symptom wie Fieber, dessen Bekämpfung keine Heilung der Krankheit ist."  
Lehrerin   L:   "Ich habe meinen Seminarrektor geheiratet, wollen Sie noch mehr wissen?" 
Lehramtsanwärter  M:  "Wenn mich mein Seminarrektor nur endlich in Ruhe lassen würde mit seinen blöden Ansprüchen. Ich habe meine Anstellung sicher und möchte möglichst schnell in Ruhe arbeiten." 
Schulleiter   N:  "Das Seminar muss die zukünftigen Lehrkräfte anpassen, also sozialisieren, damit sie sich nahtlos in das bestehende System einfügen können."  
Lebenspartner  O:  "Entschuldige, aber es kann doch nicht sein, dass du schon wieder am Schreibtisch sitzt!"  
Schulleiter  P:  "Seminar im Haus, frischer Wind im Haus."  
Schulleiter  Q:  "Seminar im Haus, Hektik im Haus." 
Seminarrektorin   R:  "Das Seminar bringt Anregungen, keine Lösungen." 
Seminarrektor  S:  "Die Qualität einer Seminarveranstaltung hängt vom ganzen Team ab. Der Seminarleiter ist Teil des Teams."  
Seminarrektorin   T:   "Ich möchte Ihnen gerecht werden und Sie optimal beraten, damit Sie eine gute Prüfung machen und vor allem eine gute Lehrerin werden. Ich möchte, dass es schön bei uns ist, dass das Seminar bei Ihnen in positiver Erinnerung bleibt."  
Lehrerin  U:  "Mein Seminarleiter hat mich gefordert und gefördert. Vor allem hat er mir zu verstehen gegeben, dass Fehler zu machen ganz normal ist und zum Lernen gehört." 
Lehramtsanwärter   V:  "Das Schlimmste im Seminar sind diese halbherzigen Nachbesprechungen von Unterrichtvorführungen. Keiner sagt, was Sache ist, alle reden nur um den heißen Brei herum und am Ende bleibt ein schales Gefühl des Versagens zurück."  
Lehrerin  W:  "Was mir am meisten gebracht hat, waren die Nachbesprechungen meiner Lehrvorführungen. Wir haben sehr vernünftig diskutiert, uns sachlich auseinandergesetzt und Optimierungsvorschläge erarbeitet. Ich habe dabei nie das Gefühl gehabt, als Person kritisiert zu werden."  
Seminarrektorin  X:  "Ich liebe meine Küken im Seminar." 
Journalist   Y:   "Geprüft bis zum Zusammenbruch - Seminarleiter und Schulleiter verunsichern Lehramtsanwärter. Besonders der Unterrichtsbesuch gerät zur Zitterpartie."  
Seminarrektor   Z:   "..."  

Druckbare Version